Schlagwort-Archiv: Hotel

Valentinsdinner im Restaurant Kurt16

“Valentinsdinner am 14.02.2014 im Kurt16 – so einfach ist das!”

Sie kennen das Gefühl: der Valentinstag rückt immer näher und Sie haben noch nicht das passende Geschenk für Ihre bessere Hälfte? Kein Problem! Buchen Sie einfach einen Tisch in unserem Restaurant und lassen Sie sich und Ihren Schatz kulinarisch von uns verwöhnen! Wählen Sie vor Ort aus 2 Menüs und zahlen für 2 Personen inklusive 0,5l Wein an diesem Tag nur EUR 79,00!
Lassen Sie sich inspirieren und schenken Sie etwas heute selten gewordenes: gemeinsame Zeit!

Reservieren Sie Ihren Tisch für das Valentinsdinner direkt HIER.

Menü 1

Jacobsmuschel | Ananas | Chili
****
Rinderfilet | Serviettenknödel | Paprika | Tomate
****

Birnentarte | Karamell | Espresso-Krokanteis

Menü 2

Tomatensuppe | Wildkräutersalat | Wachtel
****
Zander | Spinat | Zitronensaft | Risotto
****
Schokoladenkuchen | Quitte | Orange | Anis  

“Bitters selbst gemacht”

IMG_0004 2 IMG_0002 2 IMG_0001Letztes Wochenende waren einige Mitglieder der Deutschen Barkeeper Union (DBU) bei uns zu Gast und haben zusammen mit unserem Barchef Stephan Dorenbusch Rezepturen für Bitters getestet. Bitters*, auch Cocktail-Bitter genannt, sind alkoholische Würzzutaten, die meist in klassischen Cocktails verwendet werden. Sie haben einen mehr oder weniger ausgeprägt bitteren und sehr intensiven Geschmack und werden in der Regel nur tropfenweise oder als Dash (Spritzer) verwendet. Dies ist auch das wichtigste Unterscheidungsmerkmal zu den Bitterspirituosen. Es sind typischerweiseTinkturen aus vielen verschiedenen Komponenten. Man kann unterscheiden zwischen solchen Bittern, bei denen eine einzelne Zutat im Vordergrund steht und dann auch namensgebend ist (zum Beispiel Orangenbitter, Lemon Bitters), und den sogenannten Aromatic Bitters, die sehr komplexe Aromakompositionen darstellen. An der Kurt16 Bar wurden auf der Basis von Rum, Wodka und sogar Jägermeister Enzianwurzel, Ingwer, Muskatblüten, Orangenschalen, Zitronenschalen, Nelken, Kardamomkapseln, Zimt, Vanille, Zitronengras, Lavendelblüten und Salbeiblüten hausgemachte Bitter angesetzt. Dazu wurden die jeweiligen Kräuter je nach Wunsch des jeweiligen Bitter in ein Einwegglas gegeben und dann mit der jeweiligen Spirituose aufgefüllt. Danach muss alles 4 Wochen bei konstanter Temperatur ziehen. Kostprobe gefällig? Einfach vorbeikommen – unser Barchef Stephan Dorenbusch und das gesamte Team vom Kurt16 freut sich auf Ihren Besuch! (arr)

(*Quelle: wikipedia)

Bildschirmfoto 2013-11-21 um 11.28.07

“Märchenstunde”

Jetzt wird es märchenhaft…

Können Sie sich noch erinnern wie es früher war….

…weihnachtlich gemütliches Ambiente….
…der Duft von heisser Schokolade und selbstgebackenen Keksen liegt in der Luft…
…und alle lauschen gespannt einem Weihnachtsmärchen…

Gibt es nicht mehr? Doch! Bei uns im Kurt16!

Märchenstunde im Kurt16

Sonntag, 08. Dezember 2013 &
Sonntag, 15. Dezember 2013

jeweils
14:00 Uhr bis ca. 16:00 Uhr

Ticket: EUR 9,50 (p.Person)

(inklusive 1 Getränk)
(Glühwein, Kaffee- oder Teespezialität) und selbstgebackenen Keksen)
IMG_0081
Karten nur solange der Vorrat reicht, diese können direkt im Kurt16 oder im Hotel Loccumer Hof an der Hotelrezeption erworben werden. Telefonische Reservierung für diesen Tag sind leider nicht möglich. Karten nur im Vorverkauf.

 Märchenstunde

“Diese Kekse frisch und lecker – sind selbstgemacht – und nicht vom Bäcker!”

Unter kompetenter Anleitung unserer Pâtissière Sonja haben wir uns am letzten Sonntag zum Weihnachtskekse backen im Kurt16 getroffen. Für wen wir diese Kekse gebacken haben? Für unsere Gäste – naja – wir haben auch ein wenig genascht :) Allerdings nur zum Zwecke der Qualitätssicherung ;)
Wir finden, unsere Kekse können sich durchaus sehen lassen!
Wir freuen uns auf Ihren nächsten Besuch bei uns – vielleicht gibt es dann auch noch etwas von unserem selbstgemachten Backwerk. (arr)

“Draussen wird’s kalt – drinnen wird’s heiss!”

Unser Barchef Stephan hat sich wieder etwas für Euch einfallen lassen: heisse Schokolade!
Und zwar nicht irgendeine, sondern die beste: Belgische Schokolade! Wir haben die letzte Woche genutzt und diverse Schokoladen für Euch probiert – sowohl für heisse Schokoladen, als auch Schokolade zum Rotwein und zu Rum! Ihr werdet begeistert sein!  Vollmilch mit Haselnuss, Spekulatius oder Weisse Schokolade mit Raspberry – da ist für jeden etwas dabei! Veredelt mit erlesenen Spirituosen kann so der Winter kommen! Shoppen in der City – aufwärmen im Kurt16! Details zum Schokoladenangebot folgen in Kürze! (arr)

Küchenchef Sebastian Drees mit Souschef Tobias Kärgel in der Markthalle Hannover

Unser Küchenteam sucht Dich!

Unser kreatives Küchenteam sucht kontinuierlich Verstärkung! Du bist kreativ, belastbar, kochst für Dein Leben gern und möchtest Dich verändern? Dann ist jetzt der perfekte Zeitpunkt – sende uns umgehend Deine Bewerbung – am Besten direkt online an recruiting@loccumerhof.de oder per Post an:

Kurt16 im
Hotel Loccumer Hof
Personalabteilung
Kurt-Schumacher-Strasse 14/16
30159 Hannover

Wir freuen uns darauf Dich kennenzulernen!

Lerne uns kennen – klicke HIER

Marijke Mulder (li.)
Stephan Dorenbusch (re.)

Shakin Stephan’s – unser Barchef hat es in sich

Was für einen Besuch des Kurt16 spricht? Die einzigartige Küche und die kreativen Cocktails unseres Barchefs! Stephan Dorenbusch – Mitglied der Deutschen Barkeeper Union – entwickelt im Augenblick extrem leckere Wintercocktails für Sie! Im Sommer diesen Jahres nahm er an mehreren Wettbewerben Teil, lesen Sie hierzu die beiden Artikel der DBU – News am Ende des Artikels! (arr)

 Seite 2

Seite1

Aus dem Spoon Magazin: “Kochen mit Kerstin und Sebastian. Das perfekte Sommergericht”

Das perfekte Sommergericht servierte gestern Sebastian Drees, Küchenchef vom Restaurant “Kurt 16″ im Loccumer Hof. Und für alle, die uns gestern im Real-Markt Hemmingen verpasst haben, gibt es hier das Rezept zum Nachkochen: Riesengarnelen mit Chinakohl, Fenchel, Orangengelee und Himbeeren(für 4 Personen)Zutaten: 450 g Riesengarnelen, 300 g Chinakohl, 450 g Fenchel, 30 ml Himbeeressig, 125 g Himbeeren, 1 Orange, 150 ml O-Saft, 1 g Agar Agar, 25 g Butter, Salz, Pfeffer, Zucker, Öl zum Braten Zubereitung: Garnelen auftauen, Chinakohl und Fenchel vierteln, Strunk rausschneiden und gegen die Faser in feine Streifen schneiden; Orange filetieren. Orangensaft mit Agar Agar aufkochen, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und ca. 1 cm hoch in eine Form gießen, kaltstellen, wenn es fest ist, Orangengelee in Form schneiden; 12 Himbeeren als Deko, den Rest pürieren, Koriander fein zupfen. Garnelen in Öl braten, Butter zum Schluss leicht mitbraten; Kohl und Fenchel mit Öl in der Pfanne braten, mit Himbeeressig ablöschen und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.Orangengelee und Gemüse nebeneinander anrichten, Garnelen darauf anrichten. Koriander, Himbeeren und Himbeerpüree als Deko verteilen. Wer mag, kann dieses Rezept gerne auch mit Jacobsmuscheln probieren. Guten Appetit!